Erster-Schultag-Parcours 2017

Willkommen an der Berufsschule!

An ihrem ersten Berufssschultag gab es für die neuen Schülerinnen und Schüler einen Parcours mit acht Stationen, an denen sie erfuhren, was sie in dieser für sie neuen Schulart erwartet, und was von Ihnen erwartet wird.

 

Station 1: Der Steuerberater und seine Mitarbeiter
 
station1 Auf Station 1 gab StB, vBP, RB Kurt Hengsberger, StB Harald Graef und Thorsten Rohland einen Einblick in den Alltag einer Steuerkanzlei. Sie erklärten den Auszubildenden, was die Kanzleien von ihnen erwarten, aber auch, was die Auszubildenden von den Kanzleien erwarten können. Darüber hinaus erhielten die Auszubildenden einen kurzen Überblick über ihre Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung sowie den Vorteil einer verkürzten Ausbildung.
   
Station 2: Die Berufsschule stellt sich vor
 
station2 Frau Christina Astrapidis, die im Februar ihren Abschluss gemacht hat, gab zusammen mit Herrn Fürst und Herrn Kraus Auskunft daüber, wie sich der Besuch der Berufsschule von den Vorgängerschulen unterscheidet.
Es wurde insbesondere über Fehlzeiten, Entschuldigungswesen, Berufsschulzeugnisse und die Zusammenarbeit zwischen Berufsschule und den Ausbildungsbetrieben gesprochen.
   
Station 3: Erste Hilfe in der Kanzlei
 
station3 Carola Schiegl aus der 12F zeigte an einem Dummy wie man einen Defibrilator anwendet. Zusammen mit der Steuerfachangestellten Sonja Schulte ging es ihr auf dieser Station vor allem darum, die Angst davor zu nehmen, im Notfall tatsächlich Erste Hilfe zu leisten.
   
Station 4: Tipps von Schülern für Schüler  
station4 Die beiden Steuerfachangestellten Daniel Hübner und Verena Ortner (im Bild) gaben wertvolle Tipps für die Arbeit in der Kanzlei und zur Berufsschule. Schon im letzten Jahr hatten einige Schülerinnen und Schüler der damaligen 12H, federführend Frau Sonja Schulte, Tipps für Neulinge auf einem Flyer zusammengefasst.
   
Station 5: Die DATEV über Zukunftsvisionen
 
station5 Roland Mair, Niederlassungsleiter der Datev in München, sprach darüber, wie die Digitalisierung die Arbeit in den Steuerkanzleien verändert und mit welchen weiteren Entwicklungen zu rechnen ist.
   
 Station 6: Gemeinsam zum Ziel
 
station6 Auf dieser Station "vernetzten" sich Schüler und Lehrer, um gemeinsam die Ziele zu erreichen ...
   
Station 7: Englisch - Kanzlei goes international
station7-1station7-2 Steuerberaterin Iris Selch und die Englischlehrkraft Barbara Orozco verdeutlichten den hohen Stellenwert des Englischen für die Arbeit nicht nur in den großen Kanzleien.
   
Station 8: Infostand  
Am Infostand konnten sich die Schülerinnen und Schüler mit zwei Lehrkräften, Frau Bergmann und Frau Walchshauser, über ihre ersten Erfahrungen mit den beruflichen Tätigkeiten austauschen und Karrieremöglichkeiten diskutieren.